Durch die Nutzung der EPG Internetseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.
Kontrollzentrum

Willkommen Gast.
Loggen Sie sich ein und treten Sie unserer Community bei.

Zum Login
Overwatch: 10.000 US-Dollar und 2 Jahre Bewährung - Harte Strafen für Hacker
May, 09, 2018

Overwatch: Brigitte im GasthausQUELLE: BLIZZARD

03.05.2018 um 11:30 Uhr Nachdem in Südkorea zu Beginn dieses Jahres dreizehn Personen wegen Hackings von Blizzards Teamshooter Overwatch verhaftet worden waren, gibt es jetzt gegen zwei der Angeklagten erste Urteile - und die haben es in sich. Denn während ein Spieler zu knapp 10.000 US-Dollar Geldbuße verurteilt wurde, bekam der andere eine zweijährige Bewährungsstrafe.

Was für Deutschland der Fußball und die Bundesliga sind, ist in Südkorea E-Sports: nämlich ein riesiges Gesellschaftsereignis mit ordentlicher Tragweite. Weil E-Sports in Südkorea ein derartiges Massenphänomen darstellt, spielen in dem asiatischen Land kompetitive Online-Spiele eine große Rolle - außerdem lässt sich dort mit E-Sports jede Menge Geld verdienen.

Letzteres ruft aber vermehrt Hacker und Betrüger auf den Plan, weshalb sich die Gamingbranche in Südkorea vermehrt mit Cheatern konfrontiert sieht. Allerdings greifen die Behörden im Land mittlerweile zu härteren Methoden, um gegen dieses Problem vorzugehen. Wie BlizzardWatch mit Bezugnahme auf Dot Esports berichtet, macht die Verurteilung zweier Hacker im Fall von Blizzards Shooter Overwatch (jetzt für 57,75 € kaufen) deutlich, wieviel riskanter das Cheaten in kompetitiven Videospielen in Südkorea künftig sein wird.

AdTech Ad

Anfang 2018 hatten südkoreanische Behörden insgesamt 13 Personen wegen des Verdachts auf Hacking und illegale Spielmanipulation in Overwatch verhaftet. Möglich war das auch, weil Blizzard mit Südkoreas Nationalpolizei zusammenarbeitete, um die Verdächtigen zu identifizieren. Zwei der verhafteten Individuen wurden jetzt nach dem Spiele-Industrie-Promotion-Gesetz und dem Informations-und-Technologie-Kommunikations-Schutzgesetz verurteilt. Während einer der Angeklagten eine Geldstrafe von zehn Millionen Won (etwa 10.000 US-Dollar oder 7.750 Euro) zahlen muss, erhält der zweite eine zweijährige Bewährungsstrafe.

Last News
Overwatch: Feierlichkeiten zum Overwatch-Jubiläum beginnen
Overwatch: Neuer Mercy Skin „Pink“ dient einem guten Zweck
Overwatch: 10.000 US-Dollar und 2 Jahre Bewährung - Harte Strafen für Hacker
Sonderbehandlung: Overwatch-Heldin Ana bekommt Buff für einen Modus
Overwatch PTR: Frisch spielbare Brigitte kriegt einen Nerf, Ana einen Buff
In Overwatch kann man endlich wieder ein stolzer „Hanzo Main“ sein
Overwatch: Chef „erpresst“ Hanzo-Fan, damit junge Frau glücklich wird
DELUXO-, STROMBERG- & THRUSTER-SPEZIALRENNEN JETZT IN GTA ONLINE
Wir stellen vor: Rialto, die neue Venedig-Karte in Overwatch
Activision Blizzard Geschäftsbericht: Erfolg mit Games-as-a-Service; WoW, Overwatch und Call of Duty im Blick
Livestreams